Glasarbeiter-Streik

21. Juni 1922: Weil der Arbeitgeberverband der Glasfabriken eine Lohnerhöhung um 40 Prozent abgelehnt hat, wird in den meisten deutschen Glashütten, auch bei Stoevesandt in Rinteln, für mehrere Tage die Arbeit niedergelegt. Hintergrund ist die galoppierende Inflation, die das mühsam ausgehandelte Tarifsystem untergräbt.

Bürgermeister Wachsmuth, Rinteln 1912-1941

1. Mai 1912: Rintelns neuer Bürgermeister, Gerichtsassessor Dr. Carl Wachsmuth, tritt sein Amt an. Der junge Nachfolger des nun pensionierten Bürgermeister Gaertner, der seit 1892 die Amtsgeschäfte geführt hatte, ist in Rinteln noch ein unbeschriebenes Blatt.

Weiterlesen: Bürgermeister Wachsmuth, Rinteln 1912-1941

Little Willie Littlefield

Der US-amerikanische Blues- und Boogie-Woogie-Pianist und Sänger Little Wille Littlefield gastierte im Oktober 1994 auf der Rintelner Kulturbühne.

 

Weserflößer

12. Mai 1957: An "Schröders Holzplatz" an der westlichen Nordseite der Rintelner Weserbrücke macht eines der letzten Weserflöße fest. Die 130 Festmeter Holz für eine Rintelner Baufirma werden am Ufer losgebunden und mit Rückepferden nach Größenklassen sortiert und aufgeschichtet.

Schlachthaus in Rinteln

23. April 1877: Die Rintelner Schlachter proben den Aufstand gegen das geplante städtische Schlachthaus.

Weiterlesen: Schlachthaus in Rinteln

Infanterie-Regiment auf dem Durchmarsch

26. April 1922: Auf dem Durchmarsch in das Manövergebiet Senne wird das 2. Bataillon des Infantrie-Regiments Nr. 18 aus Hannover in Rinteln einquartiert. 16 Offiziere und 611 Unteroffiziere und Schützen mit 60 Pferden müssen in Rinteln, Exten und Möllenbeck untergebracht werden. 

Powered by Multicategories for Joomla!2.5

Zeitstrahl